Aktuelle Sonderausstellung

In der aktuellen Sonderausstellung „SchmuckSTÜCKE – Sehen.Staunen.Siegfried Männle“ präsentiert das Museum PERLA CASTRUM – Ein Schloss voller Geschichte in der Zeit vom 21. Mai bis zum 21. August 2022 zahlreiche Schmuckstücke Siegfried Männles.

Ob aus Gold, Silber oder Eisen – Schmuck bringt seit Jahrhunderten die Augen von Frauen zum funkeln. Bereits seit dem 19. Jahrhundert sind in Schwarzenberg Goldschmiede ansässig. Zu einer der bekanntesten Goldschmieden der Stadt gehörte die Werkstatt Männle. Der Familientradition folgend erlernte der in Schwarzenberg geborene Siegfried Männle das Goldschmiedehandwerk in Hanau.

Zeitlebens entwickelte Siegfried Männle Schmuckstücke mit einer ganz eigen Farb- und Formsprache. Sein Interesse galt dabei nicht allein dem traditionellem Schmuck, sondern auch dem Experiment mit unterschiedlichen Stoffen. Durch ein durch die Degussa zur Verfügung gestelltes Industrielabor erhielt er die Möglichkeit neue Metalle als Schmuckmaterial zu erproben, die Technik des Emaillierens weiterzuentwickeln und schließlich zu neuen Forschungsergebnissen zu gelangen. Schon in jungen Jahren interessierte Männle sich für das Zeichnen und Malen. Während er sich beruflich mit der Entwicklung von Entwurfszeichnungen befasste, fertigte er in seiner Freizeit auf Reisen verschiedenste Landschaftsaufnahmen als Aquarelle an. Viele Bilder haben Schwarzenberg und die umliegenden Erzgebirgsorte zum Inhalt und stellen Männles Heimatverbundenheit dar.

Erstmals zeigt das PERLA CASTRUM nun in der Sonderausstellung neben Goldschmiedearbeiten zahlreiche Entwurfszeichnungen sowie Landschaftsmalereien Siegfried Männles – Bleistiftzeichnungen, Aquarelle, Ölgemälde, Emaille-Malerei. Die Ausstellung spiegelt seine Kunstfertigkeit und lebenslange Experimentierfreude wider: Sehen und Staunen Sie über die Schmuckstücke Siegfried Männles anlässlich seines 110. Geburtstages.

 

Rahmenprogramm in den Sommerferien für Kinder:

26. Juli und 16. August 2022, jeweils 10.00 Uhr
Kleine Goldschmiede – Schmuck selbst kreiert

Welches Mädchen trägt nicht gern glänzenden Schmuck. Viele verschiedene Materialien, besonders Metall, eignen sich zur Schmuckherstellung. Nach einem gemeinsamen Rundgang durch die Sonderausstellung lädt die Goldschmiedemeisterin Christine Brodrück die Kinder herzlich ein, mit ihr gemeinsam Schmuck wie Ohrringe oder Anhänger herzustellen. Ein phänomenales glänzendes und buntes Material stellen dabei Getränkedosen dar. Lasst euch von den Schmuckstücken Siegfried Männles inspirieren und werdet selbst kreativ! Ein ideales Geschenk auch für Mutti oder Oma!